Als seriös arbei­tendes Inkas­so­un­ter­nehmen sind wir von der Prä­si­dentin des Land­ge­richts Ingol­stadt zuge­lassen. Eine Ein­tra­gung im Rechts­dienst­leis­tungs­re­gister liegt vor.

Spe­zia­li­siert auf das gesamte For­de­rungs­ma­nage­ment rei­chen unsere Leis­tungen vom vor­ge­richt­li­chen Mahn­wesen über das gericht­liche Mahn­ver­fahren (Bean­tra­gung des Mahn- und Voll­stre­ckungs­be­scheids) bis hin zur Ein­lei­tung von Zwangs­voll­stre­ckungs­maß­nahmen (Pfän­dung).

Dar­über hinaus werden Adres­ser­mitt­lungen ange­boten.

Bei sämt­li­chen ange­bo­tenen Leis­tungen bleiben die anfal­lenden Bear­bei­tungs­ge­bühren bzw. Aus­lagen stets trans­pa­rent und über­schaubar.

Anfal­lende Inkas­so­kosten oder Aus­lagen (z.B. für Adres­ser­mitt­lung) berechnen wir Ihrem Schuldner als Ver­zugs­schaden.

   keine Ver­trags­bin­dung


   keine Anschluss­ge­bühr

   Bun­des­weit für Sie tätig

   Mit Tele­fo­nin­kasso

   Kom­pe­tente Ansprech­partner

   Über­wa­chung Ihrer For­de­rung